wildpflanzen-im-maerz

8 Gründe, im März nach Draußen zu gehen

In Rausgeh-Motivation by PflanzenfrauLeave a Comment

Es gibt diese Märztage, da riecht die Luft schon eindeutig nach Frühling, die Sonne scheint und die Vögel geben ein lautes Konzert. Dann ist es höchste Zeit für einen Spaziergang, denn es gibt draußen viel Aufregendes zu entdecken. Hier meine Wildpflanzen – Highlights im März.

moos fruehjahr

Moos

krokus jenischpark

Krokus

Duftveilchen

Duftveilchen
kann man in den Salat streuen oder als Tee trinken; Veilchen wirken antibakteriell, antioxidativ und blutfettsenkend.

Petasites albus

Pestwurzblüten

kornelkirsche bluete

Kornelkirschenblüten

Tussilago farfara
Tussilago farfara

Huflattich
Die Blüten schmecken angenehm süß, die Stängel ein bisschen nach grünem Spargel, man kann sie gut als Pfannengemüse zubereiten.
Huflattich wird innerlich für Atemwegsbeschwerden und äußerlich bei Hautproblemen eingesetzt.

Gaensebluemchen

Gänseblümchen
als Salatdeko, Tee oder Suppenzutat

salix kaetzchen
Weide
Pappelknospen
Pappel
Silberahorn Knospe
Silberahorn

Baumknospen
Die meisten Baumknospen können als Tee verwendet werden. Bitte erntet sie aber nur von abgebrochenen Zweigen; denn gerade früh flühende Baumkätzchen sind Futter für die Bienen. Nach einem langen Winter brauchen sie es dringend zum Überleben.
Außerdem sollte der Baum nicht durch zu eifriges Ernten in seinem Wachstum beschnitten werden.

Wenn du ein bisschen Geduld hast, kannst du dir im März schon die ersten, wilden Salatbeigaben pflücken. Die Blätter sind um diese Zeit allerdings noch sehr klein. Es gibt schon Löwenzahn, Vogelmiere, Schafgarbe, Bärlauch, Wegerich, Gundermann und Schaumkraut.

Falls du in puncto Wildpflanzenbestimmung noch nicht ganz sicher bist, komm doch mit zu einer meiner Wildpflanzenwanderungen.

Leave a Comment